Korfu, eine Reise wert!

2015-08-18 Korfu
Zum Fotoalbum…

Werbeanzeigen

1 Kommentar

  1. Mein Urlaub mit den Enkelkindern führte mich heuer auf die griechische Insel Korfu. Nach einem problemlosen knapp 2 stündigem Flug landeten wir sicher auf dem kleinen Inselflughafen.
    Und bald darauf waren wir schon in Dassia, Hotel Elea Beach, wo wir freundlich empfangen wurden und unser Zimmer beziehen konnten.
    Am nächsten morgen inspizierten wir Hotel und Strand und waren vollauf zufrieden und konnten den ganzen Tag mit schwimmen im kristallklaren Wasser und relaxen geniessen, was nur unterbrochen wurde durch Mittagessen und herrlichem Eiskaffee….
    Am Abend spazierten wir dann in Dassia herum, unzählige kleine Tavernen und Souvernirsshop, zum Abschluss des Tages sahen wir der Folkloregruppe zu, die diesen Abend die Show im Hotel machten!
    Aber nicht nur schwimmen und Essen sollte im Programm enthalten sein….
    Mit einer kleinen Reisegruppe ging es in den Norden der grünen Insel….durch kleine Dörfer entlang der Küste führte uns der Weg nach Paleokastritsa, einem sehr schönem Kloster. Ina und ich mussten lange Röcke überziehen, da unsere Beine nicht bedeckt waren!
    Weiter ging es dann Richtung Sidari, wo wir vorher einen Stopp machten auf der Anhöhe Bella Vista, mit kleinen griechischen Vorspeisen und einem herrlichen Blick über die Bucht und auf das Kloster wurden wir verwöhnt, bevor es weiter ging zur Fahrt mit kleinen Booten zu den Grotten, die schönste ist das „Blaue Auge“.
    Dann waren wir endlich wirklich im Norden der Insel, Roda und Acharavi angelangt. Am Kalamaki Beach gab es einen langen Aufenthalt der zum Essen und baden vorgesehen war. Am langen flachen Sandstrand tummelten sich viele Leute und genossen das warme Wasser, auch Ina und Nico erfrischten sich und nahmen somit etlichen Sand mit ins Hotel…
    Weiter gings dann über Kassiopi, ein kleines nettes Fischerörtchen, wir spazierten die Fussgängerzone runter bis zum Hafen, erfrischten uns mit Eis, bestaunten dann von oben die schmalste Stelle zu Albanien, das hier nur 1,8 km entfernt ist von Korfu und konnten auch das Ferienhaus von Fiatboss Agnelli sehen, wir sowie auch das riesige Grundstück der Familie Rothschildt.
    Auf dem Weg ins Hotel am späten nachmittag begeisterte mich dann noch der Nisaki Beach mit dem traumhaft gelegenen Nissaki Beach Hotel….
    Gut gelaunt konnten wir dann unser herrluches Abendessen geniessen, spielten noch einige Runden eines Würfelspiels und freuten uns auf den nächsten Tag wo es pünktlich um 8:00 morgens nach Korfu Old Town gehen sollte!
    Mit Maria, unser Reiseleiterin besuchten wir dann am Montag das Schloss der Kaiserin Sissi…das Achilleion, liegt auf einer Anhöhe über Korfu mit traumhaften Blick auf die Bucht von Perama, auch König Wilhem II, nutzte dieses Anwesen um hier den Sommer zu verbringen.
    Wir konnten das Schloss sowie die Parkanlage ausreichend besichtigen und dann ging es weiter zum kleinen Kloster Vlacherna, vorbei an der Mäuseinsel und weiter Richtung Korfu City.
    Wir sahen die Alte Festung, das Wahrzeichen von Korfu, sowie die neue Festung Spillea, Und erfuhren dass hier Prinz Philipp von England geboren und getauft wurde!
    Mit einem Bummel durch die engen Gassen der Altstadt, unzähligen Shops, Tavernen und lauschige Plätzchen unter den Esplanaden nahmen wir Abschied von Korfu, denn am nächsten Tag, ging es nach Hause!
    Korfu ist an der längsten Stelle ca 60 km lang, und 30 km breit und eine Reise wert!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s